Aktuelles


Mai 2018 – Wir stellen vor

Wir freuen uns Frau Leslie Enners und Frau Annabell Fränkel als neue Tierärztinnen in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.
 
Frau Enners hat ihre Approbation an der Justus-Liebig-Universität in Gießen erhalten und arbeitet seit August 2017 in unserer Praxis. Ihre Interessenschwerpunkte liegen vor allem in der Orthopädie, Physiotherapie, Physikalischen Medizin und in der Sporthundemedizin. Seit 2016 befindet sie sich in einer tierärztlichen Fortbildung für Physikalische und Rehabilitative Medizin.
 
Frau Fränkel hat ihre Approbation ebenfalls an der Justus-Liebig-Universität in Gießen erhalten und arbeitet seit Januar 2018 bei uns. Ihre schwerpunktmäßigen Fachgebiete liegen in der Dermatologie und Tierernährung. Momentan arbeitet Frau Fränkel an ihrer Doktorarbeit in der Reproduktionsmedizin.

 

8. Mai 2018 – Impfen für Afrika

Auch dieses Jahr spenden wir wieder an die Organisation „Tierärzte ohne Grenzen“. Am 8. Mai 2018 können Sie aktiv mitunterstützen, denn die Hälfte aller Einnahmen durch Impfungen unterstützt das Projekt „Impfen für Afrika“.
Die Spenden werden dieses Jahr für die lebenswichtige Tollwutimpfung in Nairobi verwendet. Da Nairobi im Gegensatz zu Deutschland noch nicht tollwutfrei ist, kommt es immer wieder dazu, dass auch Menschen sich anstecken. „Ist die Krankheit einmal ausgebrochen, ist sie nicht heilbar und führt immer zum Tode“ heißt es im Flyer der Tierärzte ohne Grenzen. Deshalb bitten wir Sie auch dieses Jahr uns wieder tatkräftig zu unterstützen.

 

9. Mai 2017 – Impfen für Afrika

Wie jedes Jahr spendet die Tierarztpraxis Neunkirchen auch dieses Jahr wieder für „Impfen für Afrika“ von der Organisation „Tierärzte ohne Grenzen“. Der Spendentag ist am 9. Mai 2017. Mit Hilfe der Spenden soll in Afrika die Lebensgrundlage der Menschen wiederhergestellt werden, indem Nutztiere veterinärmedizinisch versorgt werden und Zugang zu Futter und Wasser erhalten. Auch die Futtermittelproduktion an sich soll unterstützt werden.

 

Dezember 2016 – Die Siegener Zeitung berichtet:
Stallpflicht jetzt im gesamten Land NRW

Das NRW-Verbraucherschutzministerium weitet nach dem Ausbruch der Geflügelpest in einer Putenhaltung im Kreis Soest und aufgrund der Dynamik der Seuchenentwicklung in der Wildpopulation die Aufstallpflicht flächendeckend auf ganz Nordrhein-Westfalen aus. Landesweit wurden die Kreise und kreisfreien Städte gebeten, eine generelle Aufstallpflicht anzuordnen.

Die Stallpflicht für Hausgeflügel gilt für konventionelle Betriebe und Biobetriebe sowie für private Halter von Hausgeflügel und betrifft Legehennen, Masthühner und Puten, aber auch Enten und Gänse oder sonstiges Geflügel. In Einzelfällen können die Kreise und kreisfreien Städte nach der Geflügelpestverordnung Ausnahmegenehmigungen von der Aufstallpflicht erteilen. Weitere Infos im Internet finden Sie hier. Das Ministerium empfiehlt, sich bei weiteren Fragen an die Kreise und kreisfreien Städte zu wenden, die auf ihren Internetseiten Informationen zur Geflügelpest und zu den in ihren Gebieten geltenden Regeln eingestellt haben.

 

Juli 2016 – RHD 2

Die Chinaseuche oder auch RHD1 genannte Erkrankung für Kaninchen ist eine tödlich verlaufende Virusinfektion. Viele Kaninchen sind dagegen geimpft, aber es gibt eine neue Variante des Virus, welche erstmalig im Jahre 2010 in Frankreich auftrat. Am Anfang diesen Jahres sind erste Fälle in Köln bekannt geworden und die neue Variante des Virus verbreitet sich von dort aus weiter, weshalb wir eine Impfung empfehlen. Dieser Impfstoff schützt nicht vor einer Infektion, aber vor den schweren Verläufen der Erkrankung. Von den Kaninchen, die gegen RHD1 geimpft sind, sterben 50%. Wir hoffen, dass in Kürze ein Impfstoff, der speziell auf RHD 2 zugeschnitten ist, auf dem Markt erscheint.
Zu unserer Impfempfehlung gelangen sie hier: Impfplan für Kaninchen

 

April 2015 – Impfen für Afrika

Auch in diesem Jahr führen wir wieder am Dienstag, dem 5. Mai, den Aktionstag „Impfen für Afrika“ durch. Impfen für Afrika unterstützt mit seinen Spenden die Organisation „Tierärzte ohne Grenzen“. Durch deren Arbeit wird die Nutztierhaltung in Afrika und die Lebensbedingungen der Menschen, die davon abhängig sind, nachhaltig verbessert.

Kontakt

Tel: 02735 / 60800
Fax: 02735 / 781280
tierarztpraxis-lemlervogel@gmx.de

___________________________________________

Hier finden Sie uns

In der Au 9
57290 Neunkirchen

Anfahrt

.

___________________________________________

Sprechzeiten

Mo - Fr
10:00 - 12:00 und 15:30 - 18:00

Sa
11:00 - 13:00

___________________________________________

Notdienst

Im Moment können wir keinen Notdienst anbieten. Wenden Sie sich im Notfall bitte an die umliegenden Tierkliniken.

___________________________________________

Rechtliches

Impressum
Datenschutzerklärung

___________________________________________